Höhlen Tauchen - Cave Diving

 

 

Kannst du das Licht sehen? Wenn du in der Lichtzone einer Höhle oder Grotte tauchst - innerhalb der vom Tageslicht noch erreichten Eingangszone von Höhlen oder Grotten - dann machst du einen Höhlentauchgang.

 

Basics

Während des ersten Freiwassertauchgangs wirst du den Umgang mit einer Führungsleine üben, du lernst mehr über die Handhabung von Seilrollen und über Notfallverfahren, ohne dabei in eine Höhle einzudringen.

 

Worauf kommt es an?

Tauchgangsplanung für das Tauchen in grösseren Höhen, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Risiken

Verwendung des Recreational Dive Planners™ für Tauchgänge in grösseren Höhen

Sicherheits-Stopps und Notfalldekompressions-Verfahren in grösseren Höhen.

Höhlenorientierung und Benutzung von Führungsleinen

Planung, Organisation, Techniken, Probleme sowie Gefahren des Höhlentauchens

Benutzung von spezieller Ausrüstung wie Lampen, Führungsleinen, Handhabung von Seilrollen sowie zusätzlicher Luftversorgung

Verfahren bei „Habe keine Luft mehr Situationen“, Orientierungslosigkeit, Hängenbleiben/sich verfangen, Probleme mit Führungsleinen und weitere Notfallverfahren, die mit dem Höhlentauchen verbunden sind

Das Aufwirbeln des Untergrundes, Tarierungskontrolle, Luftmanagement sowie Notfallverfahren

Maximale Tiefe sowie erlaubte Entfernungen für das Höhlentauchen

 

FULL CAVE DIVER

Die weiteren Tauchgänge bis hin zum Full Cave Diver in Sidemount sowie Backmount wird in Mexiko fort geführt. Mit einer guten Basis die wir bereits in Österreich schaffen ersparst du dir wertvolle Urlaubstage die du nicht mit Ausbildung verbringst sondern mit Höhlentauchgängen. Für weitere Fragen kontaktiere uns - wir beraten dich gerne.

  • Facebook Social Icon
  • Diving-University
  • Diving-University

© 2014 by Diving-University

A-7012 Zagersdorf

Tel.: 0043 676 435 11 74