CCR - Kreislauf - Rebreather  Tauchen - XCCR

CCR VORTEILE - EIN ÜBERBLICK

Radikal reduzierter Gasverbrauch: Der Verbrauch wird durch den Stoffwechsel des Körpers beeinflusst, nicht durch die Tiefe. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei nur etwa 1 Liter pro Minute, egal ob Sie in 10 m oder 100 m tauchen!

Best Breathing Mix: die optimale Nitroxmischung in jeder Tiefe mit drastisch erhöhten Grundzeiten ohne Unterbrechung.

Optimierte Dekompression: Wenn Ihr Tauchgang Dekostops erfordert, liefert ein gut funktionierender CCR immer die beste Mischung für die aktuelle Tiefe.

Lautloses, blasenfreies Tauchen: Erleben Sie die Tierwelt hautnah und persönlich.

Erhöhter Komfort: warmes, feuchtes Atemgas (im Gegensatz zu kühlem, trockenem Gas bei Standard-Tauchgängen im offenen Kreislauf).

Vielseitigkeit & Anpassungsfähigkeit: Bereit für alles, vom flachen Rifftauchgang über die Erkundung von Höhlen mit erweiterter Reichweite bis hin zu tiefen Wrackfunden, kann der XCCR an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Der X-CCR Rebreather

 

Der X-CCR wurde durch die Firma iQsub entwickelt und gebaut. Er vereint die neueste Technologie von Rebreathern. Am Headset kann man neben dem CO2 auch den Diluent- und O2 Druck ablesen. Das setzt neue Standards in der Rebreather Technologie. Der Standard Rebreather kommt mit Radial Scrubber, Bailout Valve (BOV), austauschbarer O2 Kartusche und quicklock- Konnektoren an allen Atemschläuchen. Manuelle Addition Valves (MAVs) für Sauerstoff und Diluent, automatische Diluent Valves (ADV), Bajonettverschlüsse, 3 Liter O2- und Diluent Flaschen, Rückengegenlungen, Rückenplatte, Wing,  Controller und HUD, 2 Stück Apeks Tek3 Stufen und 3 O2 Zellen gehören zur Standard Ausrüstung.  Die Elektronik ist mit dem Shearwater Computer ausgestattet, welche mit der Elektronik im Kopf (outside the loop) kommuniziert. Der Hauptcomputer besitzt einen digitalen Kompass. Der X-CCR hat verschiedene Optionen für einen zweiten PO2 Bildschirm (Shearwater Petrel2, Shearwater NERD2 or Heinrichs Wiekamp OTSC).

Dank seinem großen Scrubber, dieser fasst 3,3 kg Atemkalk, mit welchem bis zu 300 min Tauchzeit möglich sind, der Flexibilität je nach Vorhaben 3-7 Liter Flaschen befestigen zu können, ein rundum gelungenes Gerät.

Scrubber

- 3,3 kg Radialer Scrubber (2,5 kg oder 2 kg optional)

- X-CCR Kanisterhöhe volle Größe: 43,5 cm

- X-CCR-Kanister kleine Größe Kanister 37,5 cm

- Aluminium-Kanister in Marinequalität (Delrin kann optional geliefert werden)

- Bajonettanschluss (Click-Lok) für den Kopf (keine äußeren Verbindungen zum Aufplatzen oder Verklemmen)

Loop / Gegenlungen / BOV

- Einfacher Demontage für Reinigung und Inspektion

- Wählen Sie zwischen über der Schulter und am Rücken montierten Gegenlungen.

- Wählen Sie zwischen Gummi-Schläuchen oder Cooper-Schläuchen.

- Einzigartige "Click-Lok"-Anschlüsse an Atemschläuchen, die gegen unsachgemäße Montage gesichert sind.

- Kompaktes und ergonomisches Design ermöglicht eine einfache werkzeuglose Montage und Wartung.

- Shrimp BOV

 

Kopf / Elektronik

- Einfaches Multi-LED-HUD.

- Shearwater Controllermit flexiblen Sekundäroptionen

- Hauptreglerplatine eingebaut in einem hermetisch abgeschlossenen Fach im Kopfbereich

- Zwei unabhängige Batterien in separaten Fächern am Kopf, außerhalb des Loops.

- Benutzerwartungsfähiges Edelstahl 316 Magnetventil

- 300 m Wasserdichte Anschlüsse aus Edelstahl 316 (am Kopf lösbar für einfache Wartung oder Austausch vor Ort).

- O2-Sensoren und integrierter CO2-Sensor in der leicht abnehmbaren Kartusche - dadurch ist es einfach, die Sensoren zu trocknen, zu überprüfen oder auszutauschen.

- Digitale Hochdrucksensoren mit digitalen Tankdruckanzeigen am Shearwater-Controller

Sicherheitsmerkmale

- Einzigartige "Click-Lok"-Anschlüsse an Atemschläuchen, die gegen unsachgemäße Montage gesichert sind.

- Manuelle Zugabeventile für O2 und Diluent mit taktilen Unterschieden

- Keine Batterien im Kreislauf zum Schutz vor schädlichen Dämpfen

- Primär- und Reservebatterien zum Schutz vor Stromausfall

- Einfache Demontage für Reinigung und Inspektion

- Gebaut, um den Herausforderungen des Expeditionstauchens standzuhalten.

- Bajonettanschluss (Click-Lok) für den Kopf (keine äußeren Verbindungen zum Aufplatzen oder Verklemmen)

- Wasserfalle im T-Stück/Kanister-Design und überlegene Wasser Evakuierung

- O2-Sensoren und eingebauter CO2-Sensor in einer leicht abnehmbaren Kartusche - dadurch ist es einfach, die Sensoren zu trocknen, zu überprüfen oder zu ersetzen.

- Shrimp BOV für müheloses, einhändiges Bailout mit nur einer Hand.

- Optionen für sekundäre Monitore/HUD/NERD2 mit voller Redundanz der PO2-Überwachung

- Die Verbindung von Controller und Elektronik ist nicht für den Dauerbetrieb bei Verlust des Controllers notwendig.

  • Facebook Social Icon
  • Diving-University
  • Diving-University

© 2014 by Diving-University

A-7000 Eisenstadt

Tel.: 0043 676 435 11 74